ganztag wasserturm 20200424 200430 Zu 6 3 titelbild keine nutzung ohne erlaubnis

Stelle Dein eigenes Eis her!

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du ganz leicht Dein eigenes Eis herstellen kannst! Ich habe hier Erdbeeren verarbeitet, Du kannst aber auch anderes Lieblingsobst verarbeiten!

Print Friendly, PDF & Email

Hurra, Hurra! Die ersten Sonnenstrahlen sind da und es wird mächtig warm draußen. 🙂

Gegen die Hitze hilft ganz klar ein leckeres Eis. Das musst Du aber nicht immer fertig kaufen – mit wenig Aufwand (und der Hilfe eines Erwachsenen) kannst Du es in rund 30 Minuten aus Joghurt, Früchten und etwas Zucker ganz einfach selbst herstellen.

Das Beste: Du kannst dir sogar noch aussuchen, welche deiner Lieblingssorten Obst Du später in der Sonne schlecken möchtest!

Und wenn Du gleich ein paar Eis mehr herstellst, musst Du nur einmal in der Küche stehen und kannst danach an ganz vielen Tagen einfach ein zur Abkühlung aus dem Gefrierfach nehmen! 🙂

Achtung: Bitte unbedingt einen Erwachsenen darum, Dir zu helfen! Benutze keine elektrischen Küchengeräte ohne die Erlaubnis eines Erwachsenen!

Stelle Dein eigenes Eis her!

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du ganz leicht Dein eigenes Eis herstellen kannst! Ich habe hier Erdbeeren verarbeitet, Du kannst aber auch anderes Lieblingsobst verarbeiten!

Achtung: Bitte einen Erwachsenen darum, Dir zu helfen! Benutze keine elektrischen Küchengeräte ohne die Erlaubnis eines Erwachsenen!

Diese Zutaten brauchst Du für 10 Portionen

  • 450 Gramm Naturjoghurt (also ohne beigemischte Früchte)

  • 250 Gramm Erdbeeren

  • Zucker

  • ganztag wasserturm 20200423 200430 Zutaten 2 keine nutzung ohne erlaubnis

  • Diese Dinge brauchst Du aus der Küche
  • einen Messbecher

  • eine Plastikschüssel

  • ein Sieb

  • einen Esslöffel

  • ein Obstmesser

  • einen Stabmixer

  • Eisbehälter aus Plastik

  • Gummihandschuhe

  • Geschirrtuch und Baumwollllappen

  • ganztag wasserturm 20200423 200430 Material keine nutzung ohne erlaubnis

und so bereitest Du das Eis zu


  • Zunächst müssen wir die Erdbeeren abspülen.

    Am besten du benutzt dafür die Spüle in der Küche. Achte darauf, dass deine Hände gewaschen sind und die Spüle sauber ist!

    Damit das kalte Wasser nicht durch das Abflussloch fließt, stecke einen Stöpsel in das Abflussloch. Anschließend legst du die Erdbeeren in die Spüle und bedeckst sie mit kaltem Wasser.
    ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 1 4 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Kreise nun mit Deiner Hand im Wasser hin und her, denn so löst sich der Schmutz von den Erdbeeren am besten. Nach ungefähr einer Minute füllst Du die Erdbeeren in ein Sieb und lässt sie darin noch rund zehn Minuten in der Spüle trocknen.ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 1 5 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Klasse, Deine Erdbeeren sind nun sauber und bereit, weiterverarbeitet zu werden.

    Im nächsten Schritt müssen wir alles entfernen, was von den Früchten nicht mit in’s Eis gehört. Dafür brauchst du einen Messbecher, die Gummihandschuhe, einen Teller (oder den Bioabfall-Eimer) und ein handfestes, scharfes Messer.

    Ziehe zuerst die Gummihandschuhe an. Danach stellst du den Messbecher auf die Küchenzeile, sodass der Messbecher vor dir liegt.

    Nimm das Messer in die rechte Hand und eine Erdbeere in die linke Hand (bei Linkshändern ist es natürlich umgekehrt!).

    Schneide nun ein ganz kleines Stück der Oberseite zusammen mit dem grünen Blatt ab und wirf es in den Bioabfall-Eimer oder den bereitgestellten Teller.
    ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 2 2 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Halbiere die Erdbeere und lasse beide Hälften in den Messbecher fallen.

    Achtung: Das Halbieren ist nur nötig, wenn Du große Erdbeeren (oder Früchte) verarbeiten möchtest. Bei sehr kleinen Erdbeeren (Früchten) ist das nicht notwendig.ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 2.1 2 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Nachdem alle Erbeeren geschnitten sind, können wir mit dem Pürrieren beginnen.
    ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 2 3 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Bitte jemanden, den Messbecher mit den Erdbeeren festzuhalten.

    Du selbst brauchst nämlich nun beide Hände, um den Stabmixer sicher zu bedienen!
  • Beim Stabmixer erkennst du unten eine Klinge aus Metall. Drückst Du den Ein-Schalter, dreht sich diese Klinge sehr schnell und zerschneidet die Erdbeeren so fein, dass in kurzer Zeit ein richtiger Obstbrei entsteht!

    Deshalb musst Du den Stabmixer auch sehr vorsichtig bedienen!

    Er darf nur eingeschaltet werden, wenn das Messer unten im Messbecher auf den Erdbeeren liegt. Auch bevor Du ihn wieder herausziehst, muss er ausgeschaltet sein und das Messer stillstehen!

    Außerdem verhinderst Du so auch eine große Sauerei in Eurer Küche. Das rotierende Messer würde sonst die Erdbeer-Reste bis an die Küchenwände schleudern.
  • Bist Du bereit?

    Dann drücke den Stabmixer in die oberen Erdbeeren und schalte ihn ein. Vorsicht, erschreck dich nicht es wird sehr laut!

    Übe sanften Druck auf den Stabmixer aus, so dass er sich bis zum Boden des Messbechers vorarbeitet. Du musst nicht viel Kraft aufwenden, denn die rotierenden Messer helfen Dir dabei, leicht durch die Erdbeeren zu kommen.

    Gucke dir dazu auch das Video am Ende des Rezepts an!

    Das machst du so lange, bis aus den Erdbeeren eine flüssige Masse entstanden ist, das sogenannte „Erdbeermark“.
  • Danach gibst du zwei gehäufte Esslöffel Zucker in das Erdbeermark und rührst ungefähr 2 Minuten um.ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 4 3 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Nun brauchst du die Plastikschüssel.

    Verrühre den Joghurt und das Erdbeermark zusammen in der Schüssel.

    Wenn die Masse nach kurzer Zeit eine rosa Farbe bekommen hat und gut gemischt ist, kannst Du sie probieren.

    Sollte für dich zu wenig Zucker vorhanden sein, dann gib noch Zucker dazu und rühr die Masse wieder um.ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 4 2 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Prima, Du hast es fast geschafft!

    Das Joghurt-Eis willst Du natürlich später auch gut mit nach draußen nehmen können. Deshalb füllen wir es jetzt mithilfe des Löffels in die Eisformen um!

    Mein Tipp: Fülle das Eis über der Schüssel in die Formen. Wenn mal etwas neben die Form geht, fällt es so in den Topf zurück und nicht auf die Arbeitsplatte!ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 5 6 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Nachdem Du die Eisbehälter mit der Masse gefüllt hast, steckst du den „Stiel“ rein.ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 5 2 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Zum Schluss säuberst Du die Eisformen mit einem nassen Baumwolllappen und trocknest sie mit einem Geschirrhandtuch ab.

    Die meisten Eisbehälter kannst du übrigens einander befestigen, damit sie nicht umfallen und die Masse nicht rausfließen kann.ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 5 4 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Stelle Deine Eisbehälter aufrecht (!) in den Gefrierschrank und lasse sie mindestens 12 Stunden stehen.ganztag wasserturm 20200423 200430 Zu 5 5 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Wenn Du dir nach mindestens 12 Stunden ein Eis nimmst, wirst du gleich merken, dass sich der Stiel mit dem Eis nicht sofort aus dem dem Behälter nehmen lässt.

    Kein Problem: Wärme den Behälter einfach kurz in deinen Händen oder lege ihn eine Minute in die Sonne. Schon Nach kurzer Zeit bekommst du dein selbst hergestelltes Eis aus dem Behälter und kannst es dir schmecken lassen 😉ganztag wasserturm 20200424 200430 Zu 6 3 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Das war gar nicht so schwer, oder?

    Ich wünsche Dir guten Appetit mit Deinem leckeren Eis!ganztag wasserturm 20200424 200430 Zu 6 2 keine nutzung ohne erlaubnis

Rezeptvideo

Herzlich Willkommen!

Wie toll, dass Du mich auf meiner Webseite besuchst! Hier findest du allerlei interessante Bastelanleitungen und Spiele gegen Langeweile!

Bitte denke immer daran, deine Eltern um Erlaubnis zu fragen, bevor du elektrische Geräte benutzt oder mit scharfen Werkzeugen arbeitest!

Seitenanfang