Schoko-Ravioli selbstgebacken

Wir backen: Knusprige Schoko-Ravioli

Ravioli mit Schokolade? Klingt erstmal komisch, aber wenn Du statt Nudeln einen Blätterteig nimmst, kommen am Ende richtig leckere kleine Teigtaschen heraus!

Print Friendly, PDF & Email

Ich zeige Dir hier, wie Du ganz schnell und einfach leckere Schokoladen-Taschen backen kannst.

Ganz wichtig:
Frage Deine Eltern um Erlaubnis und bitte sie um Hilfe, BEVOR Du den Backofen einschaltest!

Wir backen: Knusprige Schoko-Ravioli

Ravioli mit Schokolade? Klingt erstmal komisch, aber wenn Du statt Nudelteig einen Blätterteig nimmst, kommen am Ende richtig leckere kleine Teigtaschen heraus!

Ganz wichtig:
Frage Deine Eltern oder einen Erwachsenen um Erlaubnis und bitte um Hilfe, BEVOR Du den Backofen einschaltest!

Diese Zutaten brauchst Du

  • Küchenutensilien
  • ein leeres Backblech (kein Backgitter!)

  • einen Lebensmittel-Pinsel

  • Backpapier

  • eine Gabel

  • einen Pizza-Schneider


  • Lebensmittel
  • eine Tafel Schokolade deiner Wahl (mit oder ohne Füllung)

  • eine Packung mit frischem Blätterteig

  • ein ungekochtes (!) Ei

  • Zutaten für Schokoladen-Ravioli

Und so bereitest Du die Ravioli zu

  • Als erstes muss der Backofen eingeschaltet werden
    (während Du die Ravioli zubereitest, kann er sich schon auf die nötige Temperatur erhitzen und Du musst nicht warten, bis er warm genug ist!).

    Bitte deine Eltern oder einen Erwachsenen, den Backofen auf 180 Grad Celsius (Umluft) einzustellen.
  • Nimm ein leeres Backblech und lege das Backpapier darauf
  • Breite nun den Blätterteig auf dem Backblech aus, wie Du es im Foto siehst.

    Ein Tipp von mir:
    Der Teig ist noch aufgerollt, wenn Du die Packung öffnest. Lege ihn aufgerollt auf eine Seite des Bleches und rolle ihn erst auf dem Blech aus, nicht vorher. Sonst könnte er leicht beim Anheben reißen!ganztag wasserturm 20200418 IMG 20200418 140113 Kopie keine nutzung ohne erlaubnis
  • Brich die Schokolade in Stücke und verteile sie so wie oben auf dem Foto gleichmäßig auf einer Hälfte des Blätterteigs. Achte darauf, dass immer ein wenig Abstand zwischen den Stücken bleibt!
  • Klappe die freie Hälfte des Blätterteigs über deine Schokoladenstückeganztag wasserturm 20200418 IMG 20200418 140819 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Rolle mit dem Pizza-Schneider zwischen den Schokoladenstücken entlang und versuche, auf beiden Seiten gleich viel Abstand zu lassen!

    Geschafft? Super!

    Nun presse mit der Gabel die Teigränder rund um jedes Schokoladenstück fest zusammen. Dadurch bleibt die Schokolade im Teig und kann nicht herausfließen, wenn wir sie im Backofen erwärmen!ganztag wasserturm 20200418 IMG 20200418 141323 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Nimm eine Tasse oder einen Becher, schlage das Ei am Rand auf und lasse Eiweiß und Eigelb in das Gefäß laufen. Achte darauf, dass keine Schale mit in die Flüssigkeit gelangt

    Verrühre anschließend Eiweiß und Eigelb, bis beides gut vermischt ist!
  • Damit Deine Schoko-Ravioli außen schön knusprig werden und innen nicht verbrennen, bestreiche sie jetzt sorgfältig mit der Mischung aus Eigelb und Eiweiß
  • Inzwischen sollte der Ofen auf 180 Grad vorgeheizt sein. Wenn die Temperatur erreicht ist, bitte einen Erwachsenen, das Blech in den Ofen zu schieben.
  • Stelle eine Eieruhr oder einen Timer auf 13 Minuten ein. Wenn die Zeit abgelaufen ist, schaue durch das Ofenglas, ob die Ravioli von außen eine schöne leichte Bräunung haben.

    Wenn das noch nicht der Fall ist, warte noch ein bis zwei Minuten.

    Nach 15 Minuten sollten Deine leckeren Ravioli aber spätestens fertig sein und wie auf diesem Foto aussehen.

    ganztag wasserturm 20200418 IMG 20200418 153645 keine nutzung ohne erlaubnis
  • Das war doch ganz einfach, oder?

    Und nun: Guten Appetit! 🙂

Herzlich Willkommen!

Wie toll, dass Du mich auf meiner Webseite besuchst! Hier findest du allerlei interessante Bastelanleitungen und Spiele gegen Langeweile!

Bitte denke immer daran, deine Eltern um Erlaubnis zu fragen, bevor du elektrische Geräte benutzt oder mit scharfen Werkzeugen arbeitest!

Seitenanfang