ganztag wasserturm 20210123 A251EFB4 F0D8 454B ACB7 40F1C9915413 Kopie titelbild keine nutzung ohne erlaubnis

Experiment: Der feige Pfeffer!

Hier zeige ich Dir ein (oberflächen-) spannendes Experiment über die Wirkung von Spülmittel auf Wasser!

Print Friendly, PDF & Email

 

Mit Spülmittel kannst Du nicht nur Geschirr waschen.

Durch seine besondere physikalische Eigenschaft kann man mit der darin enthaltenen Seife auch tolle Experimente durchführen!

Für diesen Versuch benötigst Du

  • Gemahlenen Pfeffer
  • einen Suppenteller oder eine Schale mit lauwarmem Wasser
  • etwas Spülmittel
  • ein Wattestäbchen

Und so startest Du das Experiment

Fülle den Teller mit einem halben Glas Wasser.

Streue anschließend etwas Pfeffer in das Wasser. Der Pfeffer bleibt auf der Oberfläche des Wassers liegen.

Berühre nun die Wasseroberfläche leicht mit Deiner Fingerspitze und beobachte, ob etwas geschieht.

Es ist nichts passiert? Stimmt, Du hast nun höchstens etwas Pfeffer am Finger, also pass bitte auf, dass Du ihn dir nicht in die Augen wischt!

Tauche als nächstes das Wattestäbchen mit der Spitze in das Geschirspülmittel, so dass die Watte an einem Ende vollständig benetzt ist.

ganztag wasserturm 20210123 A251EFB4 F0D8 454B ACB7 40F1C9915413 Kopie keine nutzung ohne erlaubnis

Halte nun die Spitze des Wattestäbchen mit Spülmittel in die Mitte des Wassers.

Siehst Du, was passiert? Einige Pfefferteile gehen unter, andere bewegen sich an den Rand des Tellers!

Warum ist das so?

Der Pfeffer ist sehr leicht und schwimmt zunächst auf der Oberfläche des Wassers.

Das Wasser besteht aus vielen kleinen Teilchen (Molekülen), die miteinander verbunden sind.

Die Oberfläche der Flüssigkeit verhält sich dabei wie eine elastische Folie: Sie kann Druck bis zu einem gewissen Punkt aushalten, bevor sie zerreißt.

Als Du nur deinen Finger auf die Wasseroberfläche gehalten hast, wurde die Oberflächenspannung des Wassers nicht zerstört und sie konnte das leichte Pfefferpulver tragen.

In dem Moment als das Wattestäbchen mit dem Spülmittel eingetaucht worden ist, haben chemische Stoffe (Tenside) die Oberflächenspannung des Wassers herabgesetzt oder zerstört.

Es sieht so aus, als würde das Pfefferpulver an den Rand des Tellers und/oder in die Tiefe gerissen.

Was bedeutet das für unseren Alltag?

Im Alltag können wir das zum Beispiel beim Geschirrspülen beobachten:

Hast Du schon mal versucht, eine richtig fettige Bratpfanne nur mit kaltem Wasser zu reinigen?

Es ist fast unmöglich, denn Öl/Fett lässt sich nicht alleine mit Wasser mischen und ablösen.

Die Wirkung der chemischen Stoffe im Spülmittel nimmt dem /Fett diese Eigenschaft jedoch und sorgt dafür, dass die Bratpfanne wieder sauber wird! 🙂

Herzlich Willkommen!

Wie toll, dass Du mich auf meiner Webseite besuchst! Hier findest du allerlei interessante Bastelanleitungen und Spiele gegen Langeweile!

Bitte denke immer daran, deine Eltern um Erlaubnis zu fragen, bevor du elektrische Geräte benutzt oder mit scharfen Werkzeugen arbeitest!

Seitenanfang